Weinbaugebiet Kastilien und León

Im Norden der iberischen Halbinsel liegt die autonome Regionen Castilla y León mit rund 66.000 km², die auch als „Land der Burgen“ bezeichnet wird.
Die Region war einst die Grenzregion zwischen der christlichen und maurischen Welt, deshalb wurden viele Grenzfestungen errichtet.
Im 16. Jahrhundert erlebte der Weinbau eine Hochblüte durch den Bedarf des Königshofes und die eroberten Provinzen in der Neuen Welt.
Die klassifizierten DO-Zonen sind: Arribes del Duero, Bierzo, Cigales, Ribera del Arlanza, Ribera del Duero, Rueda, Tierra de León, Tierra del Vino de Zamora, Toro und Valles de Benavente.
 Tinta del País | Tinta de Toro | 

    
    
 
Kastilien und León
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)